Über den Wolken

Um den Sonnenaufgang auf einem Berggipfel zu erleben, muss man früh aufstehen. Aber hat sich das heute gelohnt? fragen wir uns während des Aufstiegs.

Die Wetterprognose von SF Meteo hat wolkenlosen Himmel ‚versprochen‘! Seit mehr als einer Stunde wandern wir jedoch im Nebel in Richtung Sisitzgrat. Kurz vor dem Erreichen des Schlussaufstiegs zum Margelchopf ein erster Hoffnungsschimmer, eine kleine blaue Lücke im Nebel ist erkennbar. Erwartungsvoll kraxeln wir auf den Gipfel. Welche Pracht, unter uns ein Wolkenmeer und in der Ferne tauchen die Gipfel des Alpsteins und der Liechtensteiner Alpen auf.

Nachdem wir uns am wunderschönen Sonnenaufgang satt gesehen und die Edelweiss bestaunt haben, steigen wir ab zur Alp Malbun. Hier geniessen wir das fantastische Frühstück mit frischen Alpprodukten von Margrit Abderhalden. Früh aufstehen hat sich heute ganz bestimmt gelohnt!

Gute Nacht – Wanderung

„Gute Nacht“ wünschten sich die Teilnehmer beim Start zur Nachtwanderung um 22.30 h. Mit dem letzten Tageslichtschimmer wurde der Buchser Hochwald durchquert. Schnell haben sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt, so dass das Gehen ohne Licht möglich war. Während sechs Stunden genossen wir ruhiges ‚stimmiges‘ Wandern mit wechselnden Ausblicken in die vom Mond beleuchtete Bergwelt und das Rheintal. Die erstaunlich milden Temperaturen liessen keine Müdigkeit aufkommen. Bei Tagesanbruch wurde der Gipfel des Margelchopf erreicht, wo ein oranger Streifen am wolkenlosen Horizont den perfekten Sonnenaufgang ankündigte.
Eine wahrlich ‚gute Nacht‘ endete bei einem genussvollen Frühstück, liebevoll angerichtet und serviert vom Team der Alp Malbun.